Aktuale

Aktualitete, Lajme dhe aktivitete nga Ikre Thun

Shirk (Polytheismus) und Kufr (Unglaube) sind die grössten Sünden

by:
Like Up:
Like Down:
Created:
30 qer 2023

BismiLahirrahmanirrahim

Aller Lob, alle Gottesdienste und aller Preis gebührt Allah allein, während der Frieden und der Segen Allahs auf unserem Vorbild Muhammad Mustafa waren, seine Familie, seine Gefährten und alle jenen, die seinem Weg bis zum Tage des Gerichts folgen. Möge Allah uns von ihnen machen. Amiin!

Liebe Geschwister, das Thema, an das ich mich zuerst erinnern möchte und dann InshaAllah auch euch, ist folgendes: Shirk (Polytheismus) und Kufr (Unglaube) sind die größten Sünden.

Liebe Brüder und Schwestern, Shirk (Polytheismus) bezeichnet die Beigesellung eines Götzen neben Allah, der allein angebetet werden sollte. Es bedeutet, einen falschen Gott in Seiner Schöpfung anzuerkennen oder ihm Eigenschaften zuzuschreiben, die nur Allah zustehen. Polytheismus impliziert, dass jemand anders Allah gleichgestellt wird, obwohl dieser Götze kein wahrer Gott ist. Es beinhaltet auch das Erbringen von Gottesdiensten für die Götzen, wie beispielsweise das Suchen nach Heilung oder anderen Bedürfnissen, indem man jemand anderen statt von Allah anbetet. Ebenso umfasst es den Glauben, dass jemand andere die gleichen Namen und Eigenschaften wie Allah besitzt.

Kufr (Aberglaube) bezeichnet dagegen die grundlegende Leugnung Allahs oder die Ablehnung von etwas, das mit Allah in Verbindung steht, wie zum Beispiel die Behauptung, an Allah zu glauben, aber nicht anzuerkennen, dass Er der Schöpfer ist oder dass Allah keine Bedeutung hat.

Zweifellos stellen Shirk (Polytheismus) und Kufr (Aberglaube) die schwerwiegendsten Sünden dar, da die wichtigste Verpflichtung und das vorrangige Recht Allahs (swt) gegenüber Seiner Schöpfung darin besteht, ausschließlich an den einen Gott zu glauben, den Schöpfer, Herrscher, Regulator und Receiver aller Lebewesen, und Ihn allein in aufrichtigem Glauben anzubeten, ohne Ihm etwas beizugesellen.

Die Konsequenzen von Shirk (Polytheismus) und Kufr (Aberglaube) sind verheerend, sowohl in dieser Welt als auch im Jenseits (im Leben nach dem Tod).

Shirk (Polytheismus) und Kufr (Aberglaube) sind die größte Unterdrückung (Ungerechtigkeit). Diese Sünde wird nicht ohne Reue vergeben. Solche Personen werden in der nächsten Welt keine Belohnung für ihre guten Taten erhalten, aber Allah der Allmächtige wird Sie mit guten Taten entschädigen. Obwohl sie in dieser Welt keine Freundlichkeit zeigen, werden solche Menschen auch im Jenseits nicht das Paradies genießen.

Dass Shirk (Polytheismus) und Kufr (Aberglaube) die größten Sünden sind, wird vom Propheten, Friede sei mit ihm, klargestellt:

عَنْ عَبْدِ اللهِ قَالَ: سَأَلْتُ النَّبِيَّ صَلَّى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ: «أَيُّ الذَّنْبِ أَعْظَمُ عِنْدَ اللهِ؟» قَالَ: «أَنْ تَجْعَلَ للهِ نِدًّا وَهُوَ خَلَقَكَ»، قُلْتُ: «إِنَّ ذَلِكَ لَعَظِيمٌ»، قُلْتُ: «ثُمَّ أَيُّ؟» قَالَ: «وَأَنْ تَقْتُلَ وَلَدَكَ تَخَافُ أَنْ يَطْعَمَ مَعَكَ»، قُلْتُ: «ثُمَّ أَيُّ؟» قَالَ: «أَنْ تُزَانِيَ حَلِيلَةَ جَارِكَ»

„Abdullah ra fragte den Gesandten Allahs, Friede sei mit ihm, nach den größten Sünden und er sagte: „Dass du Allah als einen Götzen beschreibst, während Er dich erschaffen hat.“ - Ich sagte: Das ist wirklich die größte Sünde. Und dann? „Dass du dein Kind ertränkst, aus Angst, dass es mit dir isst“, sagte der Prophet, Friede sei mit ihm. Ich fragte ihn noch einmal: - Und dann? - Der Prophet, Friede sei mit ihm, antwortete: - Unzucht mit der Frau deines Nachbarn. (Erzählt von Muslim)

Der Hadith informiert uns nicht nur über die Grösse der Sünde des Schirk (Polytheismus) und des Kufr (Unglauben), sondern auch über die Grösse der Sünde, Kinder aus Angst, für sie zu sorgen, zu töten, eine Tat, die in der Geschichte damals verbreitet war, in der Zeit der Unwissenheit, während wir in der heutigen Zeit diese Sünde begehen, indem wir keine Kinder zur Welt bringen oder die Kinder aufgrund des Prinzips der sogenannten „Familienplanung“ abtreiben, während der Islam uns lehrt, Kinder zur Welt zu bringen, weil Allah auf diese Weise vorgeht, Der Allmächtige erhöht unsere Versorgung noch mehr in dieser Welt (dieser Welt) und im Jenseits (der nächsten Welt). Aus dem Hadith verstehen wir auch das Übel der Sünde, mit der Frau des Nachbarn Unzucht zu gehen, und zwar aus Gründen der Nähe zu den Nachbarn,

Wir gebissen Allah mit Seinen schönsten Namen und Seinen vollkommenen Eigenschaften, uns zu beschützen, unsere Kinder und alle muslimischen Gläubigen vor jeder großen und kleinen Sünde zu schützen, uns zu ermöglichen, Taten zu tun, die uns das Wohlgefallen Allahs erreichen. Amen!

Imam: Aziri Azir

Islamisches Kulturzentrum IKRE Thun

[Übersetzt von: nachhilfelehrer-plus.ch]

No comments yet...
Leave your comment
15839

Character Limit 400